Einsatzgebiete

Risse? Setzungen? Gebäude in Schieflage?

Wir beraten Sie gerne
Tel. 041 676 00 80

Kostenlose Beratung

Ich wünsche:
eine kostenlose Beratung vor Orteine telefonische AuskunftDokumentationen

Fachmagazin kostenlos bestellen

Ich möchte gerne Ihr Fachmagazin Geo.ACTION im PDF-Format per Mail erhalten (1x jährlich)

Gebäudeaufstockung, Fundamentstabilisierung, Verdichtetes Bauen, Fundamentuntergrund verdichten

Gebäudeaufstockungen realisieren dank Fundamentstabilisierung

Mit dem URETEK Deep Injections®-Verfahren wird der Fundamentuntergrund eines Gebäudes schnell und einfach stabilisiert und auf eine Gebäudeaufstockung vorbereitet.

Das revidierte Raumplanungsgesetz, welches per 01.05.2014 in Kraft trat, sieht umfassend vor, dass

  • kompakter Siedlungsraum geschaffen werden soll
  • Grünflächen und Kulturland nicht mehr unkontrolliert und ungebremst für Gebäude, Industrie, Strassen, Parkflächen usw. geopfert werden sollen
  • die Siedlungsentwicklung unter Berücksichtigung einer angemessenen Wohnqualität nach innen gelenkt werden soll

Mit dem neuen Raumplanungsgesetz sollen Massnahmen getroffen wer­den zur besseren Nutzung der brachliegenden oder ungenügend genutzten Flächen in Bauzonen und zu Möglichkeiten einer Verdichtung der Siedlungsfläche.

Wohn- und Arbeitsgebiete sollen schwer­gewichtig an Orten geplant werden, die auch mit dem öffentlichen Verkehr angemessen erschlossen sind.

Schätzungen zufolge rechnet man in der Schweiz bis ins Jahr 2030 mit einer Bevölkerungszahl von 9 –10 Millionen. Experten berechnen, dass durch eine verdichtete Bauweise in Form von Aufstockung der bestehenden Gebäude um lediglich 1 oder 2 Stockwerke genügend erschwinglicher Raum für ca. 1/5 der wachsenden Bevölkerung geschaffen werden könnte; gleichzeitig könnte man das Problem einer weiteren Zersiedelung lösen. Architekten sind als Raumplaner gefordert, in der bestehenden Siedlungsstruktur der Städte und Dörfer qualitativ hochwertige und dichte Bebauungen zu realisieren.

Eine innovative und kostengünstige Lösung von URETEK

Bei der Umsetzung der neuen gesetz­lichen Vorgaben stehen nicht nur die Ästhetik der Gebäude und die Wohnungsgrundrisse vermehrt im Zentrum der architektonischen Herausforderungen, sondern auch der Baugrund, welcher für die Mehrlasten über genügend Tragfähigkeit und Stabilität verfügen muss. URETEK bietet mit dem ­Verfahren URETEK Deep Injections® eine innovative und kostengünstige Methode an, mit welcher der Fundamentuntergrund ­mittels Injektionen von stark expandierendem Kunstharz verdichtet werden kann und wodurch der Baugrund exakt den erforderlichen Gebäudelasten anpasst werden kann. Die Standsicherheit von Bauwerken ist abhängig von der Art und Grösse der wirkenden Kräfte und der physikalischen Eigenschaften des Fundamentuntergrundes.

Aufstockungen oder höhere Lasten in ­Folge einer verdichteten Bauweise sind Eingriffe in die Gebäude-Statik. Ist der Baugrund und die bestehende Funda­tion für die neuen, zusätzlichen Lasten ungenügend, ist eine Fundamentverstär­kung oder eine Baugrundverbesserung erforderlich.

Eine Fundamentverstärkung / Fundamentstabilisierung ist meist äusserst schwierig, aufwändig und  kostenintensiv. Eine Bodenverbesserung mit dem URETEK Deep Injections® Verfahren erfolgt ohne bauliche Massnahmen, erhöht die Tragfähigkeit des Baugrundes und verhindert gleichzeitig Setzungen. Durch die Injektionen mit expandierendem URETEK-Kunstharz wird das Porenvolumen reduziert, und die Bodenparameter Kohäsion, Scherfestigkeit und Elastizitätsmodul werden verbessert. Der Baugrund wird optimal verdichtet und kann den Gebäudelasten genau angepasst werden, selbst für weitere, noch zu erwartende Lasten.

Vorteile des URETEK-Verfahrens

  • Stabilisierung des Gebäude-Fundaments ohne Baustelle
  • rasche Ausführung und sofortige Sichtbarkeit der Ergebnisse
  • Durchführung des Verfahrens benötigt nicht viel Platz
  • zeitsparend und kostengünstig

Einsatzbereiche

  • Einfamilienhäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Gewerbe- und Industriegebäude
  • Öffentliche Gebäude
  • Historische Bauten
  • usw.
Video/s

Aktuelles Video zum Thema Gebäudeaufstockung, Fundamentstabilisierung:

Nyon: Tragfähigkeit des Fundamentuntergrundes von zwei Gebäuden erhöht

Nyon: Tragfähigkeit des Fundamentuntergrundes von zwei Gebäuden erhöht

Downloads

Mehr Informationen zum URETEK Deep Injections®-Verfahren als Download:

Kostenlose Beratung

Ich wünsche:
eine kostenlose Beratung vor Orteine telefonische AuskunftDokumentationen

Unsere Stärken

KOSTENEFFIZIENZ
ZEITSPAREND
SICHERHEIT

KOSTENEFFIZIENZ

Da keine Kosten für aufwändige Baustelleninstallationen anfallen und die Sanierung der betroffenen Bodenvolumen schnell erfolgt, sind die Kosten im Gegensatz zu herkömmlichen Technologien sehr konkurrenzfähig.

Aufgrund der schnellen Expansionskraft kann sich das Kunstharz nicht weit über den Injektionspunkt ausdehnen, wodurch Materialverbrauch und damit verbundene Kosten begrenzt werden.

ZEITSPAREND

Die URETEK-Technologie braucht keine sperrigen Geräte, denn die Baustelleneinrichtung befindet sich auf dem Lastwagen.

Sofortige Wirkung
Im Vergleich zu Betonmischungen erfolgt die Erhärtung des injizierten Materials in sehr kurzer Zeit. Das Harz erreicht sehr schnell seine endgültigen mechanischen Eigenschaften, und der behandelte Bereich ist bereits nach den Arbeiten benutzbar.

SICHERHEIT

Dank der präzisen Erfassung der Messresultate kann die Wirksamkeit sofort überprüft werden. Ausserdem können vor Ort mittels geotechnischen Vergleichstests (z.B. Rammsondierungen und/oder Pressiometerverfahren) indirekte Überprüfungen vor und nach der Behandlung durchgeführt werden.

Referenzprojekte Gebäudeaufstockung

Büro- und Wohngebäude, Winterthur

Gebäudeaufstockung

Areal-Überbauung Grünauhof, Menziken
Wohn- und Geschäftshaus, Menziken

Gebäudeaufstockung

Mehrfamilienhaus, Brugg

Gebäudeaufstockung

Mehrfamilienhäuser, Nyon

Gebäudeaufstockung

Menü