Technik

Risse? Setzungen? Gebäude in Schieflage?

Wir beraten Sie gerne
Tel. 041 676 00 80

Kostenlose Beratung

Ich wünsche:
eine kostenlose Beratung vor Orteine telefonische AuskunftDokumentationen

Fachmagazin kostenlos bestellen

Ich möchte gerne Ihr Fachmagazin Geo.ACTION im PDF-Format per Mail erhalten (1x jährlich)

Leitfaden zur Projektierung

Dieser geotechnische Leitfaden soll Fachleuten eine Anleitung für die entsprechende Planung und Ausführung bieten.

Schadenanalyse der Mauerrisse und Analyse des Baugrundes

Mauerrisse

Mauerrisse entstehen durch Formveränderungen des Mauerwerks. Verliert ein Boden an Tragfähigkeit, so können das Fundament und das darüberliegende Bauwerk nicht mehr ausreichend getragen werden. Im Bauwerk entstehen Spannungen, die zu Setzungsrissen führen (können).

Anhand der Mauerrisse kann der URETEK-Fachmann die möglichen Ursachen der Setzungen und den erforderlichen Injektionsbereich bestimmen.

Baugrund

Die Art und Zusammensetzung des Baugrundes sind ein wichtiger Faktor bei der Schadensanalyse und zur Erstellung eines Angebots.

Das URETEK Deep Injections® Verfahren kann bei den meisten Boden-Typen angewendet werden. Bei stark setzungsempfindlichen Böden (wie zum Beispiel Torf und Seekreide) ist sie jedoch nur bedingt anwendbar und hängt von der Mächtigkeit und allenfalls alternativen Möglichkeiten ab. In diesen Fällen sind geologische Untersuchungen notwendig, um die Machbarkeit oder das voraussichtlich erreichbare Resultat ermitteln zu können.

In jedem Fall ist es von Vorteil, geologische Informationen/Untersuchungsresultate zu erhalten.

Unsere Stärken

KOSTENEFFIZIENZ
ZEITSPAREND
SICHERHEIT

KOSTENEFFIZIENZ

Da keine Kosten für aufwändige Baustelleninstallationen anfallen und die Sanierung der betroffenen Bodenvolumen schnell erfolgt, sind die Kosten im Gegensatz zu herkömmlichen Technologien sehr konkurrenzfähig.

Aufgrund der schnellen Expansionskraft kann sich das Kunstharz nicht weit über den Injektionspunkt ausdehnen, wodurch Materialverbrauch und damit verbundene Kosten begrenzt werden.

ZEITSPAREND

Die URETEK-Technologie braucht keine sperrigen Geräte, denn die Baustelleneinrichtung befindet sich auf dem Lastwagen.

Sofortige Wirkung
Im Vergleich zu Betonmischungen erfolgt die Erhärtung des injizierten Materials in sehr kurzer Zeit. Das Harz erreicht sehr schnell seine endgültigen mechanischen Eigenschaften, und der behandelte Bereich ist bereits nach den Arbeiten benutzbar.

SICHERHEIT

Dank der präzisen Erfassung der Messresultate kann die Wirksamkeit sofort überprüft werden. Ausserdem können vor Ort mittels geotechnischen Vergleichstests (z.B. Rammsondierungen und/oder Pressiometerverfahren) indirekte Überprüfungen vor und nach der Behandlung durchgeführt werden.

Kostenlose Beratung

Ich wünsche:
eine kostenlose Beratung vor Orteine telefonische AuskunftDokumentationen

Menü